Deine Katze hat Fieber – so kannst du Fieber messen!

Du hast den Verdacht, dass deine Katze Fieber hat. Fieber ist prinzipiell nicht schlechtes, denn es ist eine natürliche Reaktion des Körpers auf Krankheiten, Entzündungen und Infektionen. Es ist ein Selbstschutz des Körpers, um Krankheitserreger in Schach zu halten und zu eliminieren. Dennoch ist Fieber oder erhöhte Temperatur auch bei Katzen ein ernstzunehmendes Symptom. Wenn Fieber beispielsweise zu lange anhält, kann es zu Organschäden kommen.

Du hast den Verdacht, dass deine Katze Fieber hat – was tun?

Wenn du den Verdacht hast, dass deine Katze Fieber hat, dann ist es wichtig, dies zunächst zu überprüfen. Du kannst dazu den Tierarzt aufsuchen, aber für deine Katze ist es sicherlich stressfreier, wenn du zunächst Zuhause in gewohnter Umgebung die Körpertemperatur überprüfst.

Anzeichen für Fieber bei Katzen

  • Wenn Katzen Fieber haben, dann ziehen sie sich meist zurück, sind müde und abgeschlagen und schlafen viel.
  • Auch Appetitlosigkeit und großer Durst können ein Anzeichen für Fieber sein.
  • Erwärmte Ohren deuten bei Katzen ebenfalls auf Fieber hin. Katzen regulieren ihre Körpertemperatur über die Ohren. Daher werden sie bei Fieber warm.

Fiebermessen bei der Katze

Die Temperatur wird bei der Katze normalerweise im Po gemessen. Du kannst dazu ein normales Digital-Fieberthermometer nutzen oder alternativ ein Express-Fieberthermometer mit flexibler Spitze.Express-Thermometer messen die Temperatur in nur 9 Sekunden.

Das benötigst du zusätzlich zum Fiebermessen:

– optimalerweise eine zweite Person, die deine Katze festhält

– einen ruhigen Raum

– etwas Olivenöl

– Desinfektionsmittel und Küchentücher zur Reinigung des Thermometers nach dem Messen

– eine leckere Belohnung für deine Katze nach dem Fiebermessen

So misst du Fieber bei deiner Katze

Lege zunächst alles bereit, was du zum Fiebermessen benötigst. Eine zweite Person kann deine Katze festhalten. Im Idealfall kennt deine Katze diese Person und sie ist ihr vertraut.

Benetze die Spitze des Thermometers mit ein klein wenig Olivenöl, um das Einführen zu erleichtern.

Schalte das Fieberthermometer ein und führe es 2-3 cm in das Rektum deiner Katze ein. Die zweite Person hält in dieser Zeit deine Katze fest und streichelt sie, um für etwas Ablenkung zu sorgen.

Wenn das Thermometer piepst, kannst du das Ergebnis ablesen. Reinige es danach mit Desinfektionsmittel und Küchentüchern.

Du solltest deine Katze sofort belohnen. Wenn sie sich allerdings zunächst zurückziehen möchte, sollte man auch das akzeptieren.

Ab welcher Temperatur hat eine Katze Fieber?

Die normale Körpertemperatur der Katze liegt zwischen 38 und 39,2 Grad. Temperaturen darüber bedeuten Fieber. Eine leicht erhöhte Körpertemperatur ist z.B. normal, wenn deine Katze gerade in der Sonne oder auf der Heizung lag.

Deine Katze hat Fieber?

Hält das Fieber länger als maximal 24 Stunden an, solltest du den Tierarzt für eine umfassende Diagnose aufsuchen. Es ist wichtig, dass die Ursache schnell behandelt wird und deine Katze auch nicht unnötig lange Fieber hat, um Organschädigungen zu vermeiden.

Dir hat unser Artikel gefallen? Dann teile ihn gern mit anderen Katzenfreunden!